x

Seeblick und himmlische Ruhe
03.04.07

Das Gästehaus der JobA, Bad Segeberg, wird in Kürze nach monatelanger Schließung wieder eröffnet. Die Zeiten, in denen in Zweibettzimmern mit Gemeinschaftsbädern gelebt wurde, sind damit vorbei. Das Zimmerangebot insgesamt ist zwar reduziert worden, der Komfort ist jedoch im Rahmen von Umbauarbeiten deutlich angehoben worden. Das Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa hatte anteilig Mittel bereitgestellt, um die grundlegende Modernisierung möglich zu machen. Den Jugendlichen werden acht Einzelzimmer mit Bad und integriertem Fernseher angeboten.

In der Gemeinschaftsküche können allein oder gemeinsam Speisen zubereitet werden. JobA geht davon aus, dass insbesondere Jugendliche aus der Berufsvorbereitung oder der überbetrieblichen Ausbildung, die ihren ersten Schritt in ein selbständiges Leben unternehmen wollen, in das Gästehaus in der Marienstraße 37 einziehen werden. Das Gelände befindet sich direkt am Segeberger See, weitab vom Verkehrslärm oder städtischem Trubel.

Das Gästehaus ist zugleich Betätigungsfeld für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den diversen Berufsfeldern der von der Agentur für Arbeit finanzierten Berufsvorbereitung für Jugendliche. Sie werden das Gästehaus insbesondere mit dem Berufsfeld Hauswirtschaft betreuen und einen hohen Hygienestandard garantieren. Nähere Einzelheiten zu den Konditionen können hier in Erfahrung gebracht werden.